Aktuelles

?>
Previous Next

Erstklässler der Grundschule Wurmannsquick lernen Erste Hilfe

In der Grundschule Wurmannsquick stehen nicht nur Lesen, Schreiben und Rechnen auf dem Stundenplan – auch Erste Hilfe ist ein wichtiges Thema. Unsere Erstklässler hatten kürzlich die Gelegenheit, wichtige Grundlagen der Ersten Hilfe zu erlernen. Mit viel Enthusiasmus und Eifer tauchten die Schülerinnen und Schüler in die Welt der Ersten Hilfe ein und machten wertvolle Erfahrungen, die ihnen Sicherheit und Selbstvertrauen im Umgang mit Notfällen vermitteln.

Der Notruf – Schnell und richtig handeln

Eine der wichtigsten Lektionen für unsere jungen Erstklässler war das Erlernen des richtigen Absetzens eines Notrufs. Die Kinder lernten die europaweite Notrufnummer 112 kennen und übten, wie sie im Ernstfall einen Notruf absetzen. Dabei wurde ihnen erklärt, welche Informationen wichtig sind: Wer ruft an? Wo ist der Unfall passiert? Was ist geschehen? Und wie viele Menschen sind betroffen? Durch Rollenspiele und kindgerechte Simulationen konnten die Kinder diese Schritte spielerisch einüben.

Pflaster aufkleben – Kleine Wunden richtig versorgen

Auch das richtige Aufkleben eines Pflasters will gelernt sein! In einer praktischen Übung lernten die Kinder, wie man ein Pflaster korrekt auf eine kleine Wunde aufbringt.

Stabile Seitenlage – Sicherheit bei Bewusstlosigkeit

Ein weiterer Schwerpunkt war das Erlernen der stabilen Seitenlage. Die Kinder erfuhren, warum es wichtig ist, eine bewusstlose Person in diese Position zu bringen – um die Atemwege freizuhalten und Erstickungsgefahr zu vermeiden. In Gruppen übten sie Schritt für Schritt, wie sie jemanden in die stabile Seitenlage bringen können.

Ein herzlicher Dank gilt dem BRK und den engagierten Schulsanitätern, die mit ihrer Unterstützung unseren Erstklässler auf spielerische Weise wichtige Grundlagen der Ersten Hilfe beibrachten.

 

Search